Über uns

Die AHK Venezuela berät, betreut und vertritt deutsche und venezolanische Unternehmen, die ihr Auslandsgeschäft auf- oder ausbauen wollen. Wir fördern Handelsbeziehungen zwischen Deutschland und Venezuela

© Getty Images/StockFinland

AHKs sind Institutionen der deutschen Außenwirtschaftsförderung. Das Netzwerk der Deutschen Auslandshandelskammern (AHKs), besteht aus bilateralen Auslandshandelskammern, Delegationen und Repräsentanzen der Deutschen Wirtschaft. Der Deutsche Industrie-und Handelskammertag e. V. (DIHK) koordiniert und entwickelt das Netz der Deutschen Auslandshandelskammern stetig weiter. Sie werden vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) anteilig gefördert.

AHKs weltweit

An über 140 Standorten in 92 Ländern vertreten die AHKs die deutschen Wirtschaftsinteressen. Sie sind Mitgliedsorganisationen mit rund 51.000 Mitgliedschaften weltweit. Gleichzeitig sind die Deutschen Auslandshandelskammern Bindeglieder zwischen den Kulturen. Sie sind jeweils in zwei Mentalitäten und mehreren Sprachen zu Hause. Für Unternehmen sind sie seit über 120 Jahren verlässliche Partner im Auslandsgeschäft.

Beziehung mit der deutschen Wirtschaft

Die enge Partnerschaft der AHKs mit den 79 Industrie- und Handelskammern (IHKs) in Deutschland ist ein Garant für das Verständnis der Bedürfnisse der Wirtschaft. Durch die gute Zusammenarbeit beider Strukturen im In- und Ausland können Unternehmensanfragen direkt von Experten vor Ort bearbeitet und mit marktgerechten Lösungen beantwortet werden. Dachorganisation der IHKs – und auch der AHKs – ist der Deutsche Industrie- und Handelskammertag e. V. (DIHK).

Mission und Werte

 

Mission

Wir fördern die Handelsbeziehungen zwischen Deutschland und Venezuela.

Werte

→ Respekt
→ Vorzüglichkeit
→ Anpassungsfähigkeit
→ Eintracht